Beim Warsteiner Indoors, das vom 18. – 20. Dezember 2020 als Hallenreitturniers auf der Warsteiner Reitanlage stattfand, wurde trotz der coronabedingten Einschränkung Reitsport der Extraklasse gezeigt. Das mit größter Sorgfalt von den Initiatoren Simone Pollmann-Schweckhorst und Jens Wawrauschek zusammengestellte Turnier mit vier Touren von einem L-Springen bis zum Großen Preis von Warstein in der Kl. S***, zog viele Profireiter nach Warstein.

Das sorgsam ausgetüftelte Hygienekonzept mit einem eigens aufgestellten Corona-Test-Truck der Firma Misanto ging perfekt auf. Gedränge konnte so gut vermieden werden.Mit Hilfe des Turnierservice Hollmann und Clipmyhorse wurde nicht nur ein sauber organisiertes Turnier möglich, sondern auc die angereisten Reiter waren begeister von der guten und entspannten Atmospäre während der gesamten drei Tage. Vielleicht war das auch ein Grund für sehr gute Leistungen von Pferden und Reitern im Parcours. Turniere auf diesem Niveau sollen auch in Zukunft in Warstein zu einer festen Institution werden. Bereits im März ist mit dem HGW-Cup das nächste Highlight geplant. Der Hans-Günter-Winkler-Cup ist das Bundesnachwuchschampionat der Springreiter und wird wieder sehr gute junge Reiter mit ihren Pferden nach Warstein locken.